#1

RE: [BT] Schwarzwälder Kirschtorte soll Ausdauer beflügeln

in Pressebereich 10.04.2013 18:42
von A343 | 1.466 Beiträge | 1473 Punkte



Rheinmünster - Nach der letzten Wassertaufe ging die Luftfahrtgesellschaft OLT, die die Verbindung zwischen dem Baden-Airport und Hamburg von Air Berlin übernommen hatte, wenige Wochen später sprichwörtlich baden. Gestern kurz nach 10 Uhr gab es wieder ein Vollbad: diesmal für die Regionalfluggesellschaft Intersky. Firmengründerin und Geschäftsführerin Renate Moser war mit kleiner Entourage eingeflogen. Sie strahlte: "Das Buchungsverhalten ist enorm."

Auf dem Vorfeld nahmen zwei "Panther" die Turboprop-Maschine vom Typ ATR (Avions Transport Régional, Toulouse) mit der Flugnummer 3L 351 und 68 Sitzplätzen unter "Beschuss". Es sind die beiden größten Löschbomber der Söllinger Flughafenfeuerwehr. Sie bauten eine "Riegelstellung" auf und beschossen den Flieger mit 8000 Liter Wasser. Flugkapitän Michael Dirksmöller hatte selbstredend die Passagiere an Bord auf die feucht-fröhliche Dusche vorbereitet. Wer von Wasserwerfern empfangen wird, denkt naheliegenderweise zunächst einmal an einen Triebwerkbrand.

Unter den Nägeln brennt Airpark-Geschäftsführer Manfred Jung die Wiederbelebung der Hamburg-Verbindung seit langem: Erst zog sich der Fast-Pleitier Air Berlin zurück, obwohl die Zahlen auf dieser Strecke schwarz waren, dann meldete die vollmundig angetretene OLT Konkurs an. Sie hatte zuvor Intersky die Strecke kurzfristig weggeschnappt, weil der österreichische Carrier mit Sitz in Bregenz erst im Januar 2013 das nötige Fluggerät aufbieten konnte. Das operative Geschäft betreibt er jetzt allerdings auch nicht: Für ein Jahr stellt die Avanti Air GmbH & Co. KG (Burbach/Siegerland) Maschine und Crew. Zum Sommerflugplan 2014 will dann aber Intersky ihre Flotte von derzeit fünf eigenen Props erweitert haben.

Betriebswirtschaftlich sei dies immer interessanter, meinte der zweite Geschäftsführer Peter Oncken. Auf der Hamburg-Strecke rechnet er bis Jahresende mit 60 000 Fluggästen; ein "machbares Ziel", zumal die Strecke bereits erfolgreich am Markt positioniert sei. "Nachhaltig" wolle man sich auf dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden positionieren, Fehler anderer Gesellschaften nicht begehen. Die Auslastung der Maschinen mit rund 35 Prozent sei für einen Newcomer "enorm hoch", der "Break-even" werde mit 65 Prozent geschafft. Eine Messlatte, die nicht zu hoch liegt: "Hamburg ist eine Kernstrecke" und das Potenzial des Baden-Airports längst nicht ausgeschöpft: "Das ist eine wirtschaftlich starke Region."

Für eine Aussage über weitere Ziele sei es noch zu früh. Andererseits sei die Stationierung eines Flugzeugs für nur ein Ziel auf Dauer auch nicht sinnvoll. Vor allem an den Wochenenden müsse die Auslastung optimiert werden. Der Geschäftsführer kann sich sehr gut auch "touristische Warmwasserziele" in Norditalien oder Kroatien vorstellen. Für längere Strecken, beispielsweise auf die Balearen, ist die Reichweite der Flieger nicht ausgelegt. Und Düsenjets werde sich Intersky auf keinen Fall zulegen. Solche Fluggeräte passten nicht ins Portfolio einer Regionalfluggesellschaft, weil die Kosten rund 30 Prozent höher als bei Propellermaschinen seien. Markus Baumann, Geschäftsführer bei Avanti Air, macht die überschlägige Rechnung auf: Eine Flugstunde Prop verschlingt 860 Liter Kerosin, eine Stunde Düse 1300 Liter.

Dessen ungeachtet: Bei Manfred Jung stehen die Zeichen auf Take-off. Er spricht von einem "schönen Tag" vor allem für die Technologieregion Karlsruhe. Mit drei täglichen Verbindungen von Montag bis Freitag sei die Frequenz noch dichter geworden. Samstags wird einmal, sonntags zweimal geflogen. Preis für die einfache Strecke: ab 99 Euro.

Auch Renate Moser ist bester Laune: "So ein herzliches Willkommen habe ich noch nie erlebt", schwärmt sie. 2001 hatte sie mit ihrem Ehemann Rolf Seewald die Intersky gegründet. Nach der Wassertaufe darf sie nun eine große Schwarzwälder Kirschtorte anschneiden. Fotogen schleckt sie die Sahne vom Finger. "Köstlich", ruft sie noch. Danach geht es in den Flieger nach Hamburg und von dort zurück im eigenen Fluggerät zum Heimatflughafen Friedrichshafen. Die Pressevertreter lässt sie noch wissen: "Wir sind als sehr ausdauernd bekannt."


www.facebook.com/fkbspotting


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MBINVS
Besucherzähler
Heute waren 187 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 205 Gäste und 14 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1193 Themen und 10872 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:
A320, A343, Chromblau1, elvis, hoepfner1798, Ludo757, Mike2016, Norb, Sasi01, Trident, Wheasel

Besucherrekord: 99 Benutzer (14.04.2019 04:17).