#61

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 02.08.2010 19:47
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Es ist nicht immer gut, wenn die Wege kurz sind..........
z.B. das Boarding : Die Reinigung ist noch im Flugzeug, der Bus mit neuen Paxen steht schon auf dem Vorfeld --> bei 35° sehr nervig für die Paxe.
z.B. Ankunft: Die Paxe sind sehr schnell am Gepäckband ---> das Flugzeug muss erst noch entladen werden, die Paxe motzen, weil sie so "lange" warten müssen.
In Frankfurt z.B. dauert es viel länger als bei uns, jedoch ist man in FRA auch ne 1/2 Stunde unterwegs bis zum Baggage claim.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#62

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 02.08.2010 23:36
von Phoenix | 35 Beiträge | 35 Punkte

muss da leider etwas widersprechen. Lange Wege sind umständlicher und
arbeitszeitintensiver. Es ist alles eine Frage der Organisation und des
richtigen Timings. Wenn Paxe im Bus vor dem Flieger warten müssen hat
beispielsweise evtl. die Reinigung länger gedauert. Diese Verzögerung
passiert auch, wenn der Flieger 500m weiter weg steht.
Genauso muss das Fahrzeug mit Gepäck auch längere Wege zurücklegen,
auch hier ist also in der Entfernung kein Vorteil.
Die Fahrten von Operations und Bodenverkehrsdiensten werden auch
länger, somit dauert die gesamte Abfertigung länger.

Auf dem neuen Teil des Vorfelds werden hauptsächlich grössere Maschinen
stehen, da es mehr Tiefe aufweist und dient als Überlauf, wenn zu Stosszeiten
der Hof voller Flieger steht.

Dass zukünftig hauptsächlich auf dem neuen Teil abgefertigt wird, dass
man es besser von der Webcam beobachten kann ist ein Wunschdenken.
Allerdings ist Weihnachten erst in ein paar Monaten und auch wenn es
weh tut: Den Weihnachtsmann gibt es gar nicht! Wissenschaftliche Studien
haben es bewiesen. googelt mal unter "den weihnachtsmann gibt es nicht"

Dass das neue Vorfeld genutzt werden kann bedarf es übrigens noch
einer förmlichen Abnahme durch die Bauleitung und Behörden. Die
Flutlichtmasten werden nachträglich erst im September installiert.


nach oben springen

#63

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 04.08.2010 17:40
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Stimmt schon, ich habe das aber nur aus Sicht eines Pax gesagt, der ja alles wie "am Schnürchen" haben will, ohne irgendeine Verzögerung.
Auch habe ich diesen Vergleich kurzer Weg-langer Weg nicht auf die Vorfelderweiterung gemünzt, da es sich hier nur mehr um 30-60 Sekunden längere Fahrzeit handelt.
Ich dachte vielmehr an z.B. den Unterschied der Ankunft am FRA und hier.
In FRA bist Du so lange unterwegs, dass die Leute von der Gepäckabfertigung bequem arbeiten können und trotzdem die ersten Koffer bei Ankunft der Paxe auf dem Band liegen (meistens ....) .
Am FKB sind die Leute so schnell am Kofferband, dass sich hier eine mehrminütige Wartezeit ergibt, das führt nicht selten zu Unmut, denn die Paxe kommen ja aus dem Urlaub und haben keine Zeit .
Es war schon öfter der Fall, dass den Mitarbeitern, die die Köffer auf das Band legen, applaudiert wurde, und das nach vielleicht 6-7 Minuten Wartezeit............... alles schon erlebt.

Natürlich stimme ich Dir zu, dass aus betriebswirtschaftlicher Sicht längere Wege höhere Kosten verursachen.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#64

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 05.08.2010 12:13
von Anonymous

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, warum man jetzt auch am FKB zu Fuß zur Machine (bei FR) gehen muß. Immerhin wird man bei der Ankunft noch mit dem Bus zum Terminal gefahren. War das ein Ryanairwunsch, hat Mr. O`Leary hier wieder gespart?


nach oben springen

#65

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 05.08.2010 16:54
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Das Walk-Boarding, wie es genau heisst, beruht auf der Idee von FR.
Ankommende werden nur gefahren, damit sich die Paxe nicht begegnen, Vorschrift in Europa.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#66

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 19.09.2010 11:34
von Anonymous

Ist das neue Vorfeld eigentlich schon in Betrieb? War schon länger nicht mehr da.

Gruß


nach oben springen

#67

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 19.09.2010 13:24
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Meines Wissens nur der neue Teil, der die Position 21 bildet, da diese Position schon vor der Erweiterung bestand. Der Rest geht durch die Mühlen der Bürokratie, um genehmigt zu werden. Man muss ja auch den Flughafenplan neu gestalten und um die hinzugekommenen Positionen erweitern.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#68

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 19.09.2010 15:06
von A321 | 639 Beiträge | 639 Punkte

Was ist eigentlich mit der Erweiterung des Terminals los?


nach oben springen

#69

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 20.09.2010 17:06
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Der Ankunftsbereich wird verbreitert in Rtg. Vorfeld und die Kofferbänder werden geändert.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#70

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 21.09.2010 07:47
von Anonymous

du meinst die Straße wird bebaut?


nach oben springen

#71

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 21.09.2010 15:56
von A380Evo | 333 Beiträge | 333 Punkte

Ja, es ist schon neben der Strasse eine neue Asphaltschicht angebracht worden und um das Ankunftsband 1 ist eine blaue Absperrung gebaut. Wie man sehen kann, kommt von aussen, da wo jetzt noch die Glasfront ist, ein Förderband rein, das dann die Koffer auf das vorhandene Rundband bringt, dieses jetzt nicht mehr nach aussen geht.. So wird verhindert, dass die Koffer nach dem Auflegen auf das Band immer wieder raus fahren, so bleiben sie jetzt im Ankunftsgebäude drin. Ist glaube ich eine Verordnung.

Gruß A380Evo


nach oben springen

#72

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 22.09.2010 21:18
von A321 | 639 Beiträge | 639 Punkte

Heute stand ein interessanter Bericht über die S-Bahn Anbindung zum FKB im BT. Laut BT ist die Strecke über die Kurstadt Baden-Baden am wirtschaftlichsten - und kostengünstig. Ab Baden-Baden fährt stündlich ein ICE, mehrmals täglich ein IC/EC, mehrmals in der Stunde Regionalexpress und einmal pro Stunde sie S-Bahn (S4). Die geplante S-Bahn Linie soll die S32 sein.

Heute wird entschieden über wo die Strecke gebaut werden soll. Im Blickpunkt sind zwei Varianten über Rastatt und eine über Baden-Baden. Wie ich schon sehe gewinnt Baden-Baden dass Rennen. Morgen wird wohl die Entscheidung wieder in der Zeitung stehen.


nach oben springen

#73

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 22.09.2010 21:53
von stratocruiser | 98 Beiträge | 98 Punkte

Wäre mal interessant zu wissen, ob die S-Bahn-Linie verlaufen wird. Ich nehme an, sie wird ab KA HBf laufen. Wird sie dann bis Baden-Baden bzw. Rastatt auf der Rheintalstrecke verlaufen oder kommt eine parallele Trasse hinzu?
Denn bis der Güterverkehr auf Gleis 3+4 verläuft wird noch viel Zeit ins Land gehen. Und eine ohnehin stark befahrende Strecke wie die aktuelle Rheintallinie noch zusätzlich mit S-Bahnen zu verseuchen, könnte schwerwiegende Folgen mit sich ziehen.



nach oben springen

#74

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 23.09.2010 14:05
von A321 | 639 Beiträge | 639 Punkte

Heute war wieder ein größerer Bericht über die S-Bahn Anbindung zum FKB. Die Anbindung wird vor 2020! nicht stattfinden

Zug zum Flug: Kurstadt liegt vorne

Von Patrick Fritsch
Baden-Baden - In einer gemeinsamen Presseerklärung haben die politischen Spitzen von Baden-Baden, Rastatt und Landkreis gestern die BT-Berichterstattung bestätigt: Die mögliche Stadtbahntrasse vom Ooser Bahnhof zum Regionalflughafen Söllingen hat die Nase vorn. Sie ist unter fünf Varianten die volkswirtschaftlich sinnvollste. Das Ergebnis einer Studie ist gestern auch Vertretern von Bund und Land in einer nichtöffentlichen Sitzung vorgestellt worden.

Bei zwei von fünf Trassen sind die Kosten demnach kleiner als der volkswirtschaftliche Nutzen. Das wurde in einem standardisierten Bewertungsverfahren ermittelt. Demnach kommt die Strecke vom Ooser Bahnhof auf einen Wert von 1,19 - jene von Rastatt entlang der B36 auf 1,03. Einfach ausgedrückt: Ein investierter Euro führt bei der Kurstadt-Trasse zu einem volkswirtschaftlichen Nutzen von 1,19 Euro. In die Berechnung fließen Faktoren wie etwa die Vermeidung von Abgasen genauso ein wie die Anschaffungs- und Betriebskosten. Die Pressemitteilung enthält dazu jedoch keinerlei Angaben. Bisher waren die Kosten auf mindestens 50 Millionen Euro beziffert worden. Vor 2020 ist wohl kaum mit dem Bau zu rechnen.

Zu dem positiven Ergebnis der sogenannten Standardisierten Bewertung heißt es in der Presseerklärung: "Das bedeutet, dass bei diesen Strecken mit Bundes- oder Landeszuschüssen gerechnet werden kann und eine Realisierung grundsätzlich machbar ist." Am kommenden Montag will sich die Projektgruppe, die sich mit der äußeren Erschließung des Flughafens befasst, erneut treffen: "Unter Federführung" des Landratsamts Rastatt werde "das weitere Vorgehen" beraten. Dabei dürfte die Frage im Vordergrund stehen, ob sich die Region und damit die beteiligten Städte auf eine Trasse einigen können.

Landrat Jürgen Bäuerle zeigte sich in der Presseerklärung mit dem Ergebnis zufrieden. Es habe die Gewissheit gebracht, dass die für die Region "so wichtige Stadtbahnverbindung zum Baden-Airpark gute Chancen für eine volkswirtschaftlich vertretbare Realisierung hat". Welche der "favorisierten Trassen" zum Zuge komme, sei eine "politische Entscheidung". Bäuerle hoffe, "dass die kommunalen Akteure das Projekt in engem Schulterschluss begleiten". Von dem Autobahnanschluss, der bereits genehmigt ist (wir berichteten), und der möglichen künftigen Stadtbahnanbindung profitierten nicht nur der Flughafen, sondern auch die angesiedelten Firmen und Unternehmen in der Region. Der Wirtschafts-standort Mittelbaden erfahre mit diesen Verkehrsadern eine "bedeutende Attraktivitätssteigerung und Zukunftssicherung", wird der Landrat in der Mitteilung zitiert.

Kurstadt-OB Wolfgang Gerstner ist laut Mitteilung ebenfalls "zufrieden", dass die Trasse vom Ooser Bahnhof die am besten bewertete Variante darstelle. "Ich gehe davon aus", wird Gerstner in der Mitteilung zitiert, "dass dies auch bei den weiteren politischen Überlegungen entsprechend berücksichtigt und bewertet wird".

Auch der Rastatter OB Hans Jürgen Pütsch "zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden", heißt es in der Mitteilung. Er wird mit folgenden Worten zitiert: "Ich freue mich, dass eine über Rastatt führende Stadtbahntrasse bei der Bewertung gut abgeschnitten hat. Ich gehe davon aus, dass wir diese Variante auf jeden Fall weiter verfolgen werden."


nach oben springen

#75

RE: Ausbau FKB

in Einrichtungen und Gewerbe am FKB 23.09.2010 15:42
von stratocruiser | 98 Beiträge | 98 Punkte

Kann mir gut vorstellen, dass das erst 2020 umgesetzt wird.
Zum Einen steckt das Geld in Stuttgart 21 und zum Anderen im Ausbau der Rheintalbahn. Von der ist nur der Abschnitt Rastatt - Offenburg fertiggestellt. Der entscheidende Abschnitt, nämlich Karlsruhe - Rastatt ist noch in Planung bzw. schon im Bau. Bei der aktuellen Auslastung von 250 Zügen pro Tag ist die Kapazitätsgrenze des letzten Abschnittes erreicht. Eine weitere S-Bahn-Verbindung würde mit ihren vielen Haltepunkten das Netz überlasten. Ein Triebwagenausfall konnte so zu einem massiven Einbruch des Schienenverkehrsplans führen. Hohe Verluste und verärgerte Reisende wären die Folge. Sobald der nördlichste Abschnitt (Bauabschnitt 1) fertiggestellt ist, kann der Güterverkehr ausweichen und somit ist mehr Kapazität für den S-Bahn-Betrieb vorhanden.
Der Vertrag mit der Schweiz sieht vor, dass 2017 die komplette Strecke betriebsbereit sein muss. Bis dahin wird kein Geld für das Projekt "Zug zum Flug" bereitgestellt werden, daher wird die entsprechende Planung wohl frühestens 2017 beginnen. Und drei Jahre für die Planung dieser Kurzstrecke sind realistisch.
Sollten die ach so lärmgestörten Anwohner noch mehr unnötiges Theater machen, wird sich das Rheintalprojekt noch mehr in die Länge ziehen. Erstaunlich, dass die Anwohner den Lärm der Autobahn schöner finden als den der Bahn, wo diese doch den Güterverkehr auf die Schiene holen soll...



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Lynx72

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MBINVS
Besucherzähler
Heute waren 74 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 235 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1193 Themen und 10875 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
A320, A343, elvis, Lynx72, Sasi01, Wheasel

Besucherrekord: 99 Benutzer (14.04.2019 04:17).